Produktivkiller für Programmierer: Macho Developer

0
Webdesign TYPO3 Duisburg Produktiv Killer Quelle Infoworld

Webdesign TYPO3 Duisburg Produktiv Killer Quelle Infoworld

Unter den Webdevelopern gibt es zwei besonders schwierige Persönlichkeiten. Den Macho Developer und den Cowboy Developer. In meiner Artikelreihe Produktivitätskiller für Programmierer werde ich zu beiden Themen schreiben. Dem Macho Developer werde ich mehr auf die Persönlichkeit schauen und dem Cowboy Developer mehr auf die Technik.

Programmierer sind männlich
Es gibt einen Witz „Wie viele attraktive Programmiererinnen braucht man um eine Glühbirne zu wechseln? Alle beide!“. Also das ist ein Gerücht. Ich kenne einige hübsche Programmiererinnen, sogar mehr als nicht hübsche. Aber der Prozentsatz an Frauen in dem Beruf ist tatsächlich sehr gering. Daher ist es eine sehr männliche Welt. Auch Frauen müssen hier männliche Arten annehmen. Es hat etwas von einem Gorilla Rudel mit Silberrücken. Grundsätzlich teilen sich die Karrierstufen eines Entwicklers in 3 Stationen. Der Junior Webdeveloper ist ein Berufsanfänger nach der Ausbildung. Danach kommt der Webdeveloper gefolgt vom Senior Webdeveloper. Und in dieser Hierarchie gibt es sehr viel Neid. Senior Webdeveloper Stellen sind sehr selten und am besten bezahlt. Wann jemand Senior wird hängt allein von der Gnade des Unternehmens ab. Grundsätzlich bedeutet es unter eigener Verantwortung Projekte ohne Hilfe realisiert zu haben. Und natürlich dadurch ein Wissen vom Eingang des Layouts bis zur Livestellung anzuwenden. Das ist heute allerdings viel schwieriger, da Projekte als Team langjährig produziert werden. Ich habe tatsächlich noch über 50 Internetseiten programmiert und ins Netz gebracht. In Zeiten als die Seiten einer Webseite noch einzeln abgerechnet wurden. Das ist heute nicht mehr so. Und auch das Frontend und Backend einer Seite wird mehr und mehr separates Spezialgebiet. Die Arbeitsstunden, die für eine Seite gebraucht werden, sind durch die gewachsenen Ansprüche ein, vielfaches von dem vor ein paar Jahren. Der Begriff Senior Entwickler bezieht sich wieder mehr auf Spezialistentum als auf Allroundfähigkeiten. Schlimmer noch, wenn man nicht auf dem laufenden bleibt geht es die Karriereleiter wieder runter. Und was in Marketing Abteilungen und bei anderen Abteilungsleitern gängig ist – Verjüngung – zerstört natürlich den Olymp der Codegötter und Silberrücken. Jahrelang angehimmelt und jeder Euro der Firma, jede Karre in der Tiefgarage und jede Kröte, die gehüpft ist, kam nur aus ihrer Tastatur. Und dann sowas. Ein junger Bursche kommt daher und macht diesen Platz streitig. Und genau da entsteht der Macho Developer. Posen, austeilen und unfair sein. Einschüchtern und neue Leute nicht in das Projekt integrieren. Coder, die nicht mehr so gut sind, greifen sich Bereiche raus. So genannte Zuständigkeiten. Registrierung, Login, Export, internes CMS. So eine Sache für die sie vollständig und auch Vollzeit alleine zuständig werden. Da lassen sie dann auch niemanden mehr ran. Und das frustriert Kollegen und am Ende auch den Entwickler selbst. Junge Coder hauen ab, den alten wird man nur sehr schwer los. Der Schaden für das Unternehmen sehr groß. Hier sind Teamleiter gefragt. Aus fehlender Karriereperspektive sind aber genau das die Codebären das geworden. Und mit der Macht und einer Sozialkompetenz von Godzilla kann ein ganzes Unternehmen vor die Wand gefahren werden:

Fazit zu Macho Developern
Nicht jeder der einen schwierigen Charakter hat muß direkt gefeuert werden. Aber es sollte klare Regeln geben. Eine Beförderung zum Teamleiter darf nicht passieren. Es gibt Leute bei denen braucht das Umfeld halt ein dickeres Fell. Arbeit muß Spaß machen, wenn sie gute Ergebnisse erzielen soll. Ein schlechtes Betriebsklima hat katastrophale Folgen. Da bringt es auch nichts in bestimmten zeitlichen Abständen eine Latte guter Vorsätze abzuspulen. Auch das Klammern an irgendwelche Projekte ist echt hinderlich. Das bringt beide Seiten nicht weiter. Das Unternehmen kann bei den hohen Personalkosten mit der alten Software nicht konkurrenzfähig bleiben und der Coder kommt in seinem Leben auch nicht mehr auf einen grünen Zweig, wenn er seinen CV leer hält. Man muß jeden Tag dran bleiben und alles geben.

About Author

PHP Kurs und Inhouse Schulungen für Webdevelopment mit Continuous Integration - Clean Coder, Blogger, Autor, Dozent und Senior Webdeveloper www.rolandgolla.de

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.