oh-my-zsh VI-Mode Plugin

0

Webdeveloper müssen mit einer Vielzahl von Tools auf unterschiedlichen Betriebssystemen umgehen können. Hier ist auch die sichere Handhabung von Webservern unter Linux sehr wichtig. Hier muß man dann mit dem VI-Editor oder VIM-Editor arbeiten. Das „oh-my-zsh VI Mode Plugin“ unterstütz einem dabei auf der einen Seite im Lern-Prozess und ist auch einfach hilfreich, wenn man die Vorzüge von Vim zu schätzen gelernt hat.

oh-my-zsh VI-Mode Plugin installieren

oh-my-zsh VI-Mode Plugin

oh-my-zsh VI-Mode Plugin

Auf dem Mac ist es sehr einfach oh-my-zsh zu installieren und einzusetzen. Beliebt ist hier das Agnoster Theme. Hierzu hatte ich ja bereits einen Artikel geschrieben. Webdevelopment: Git zsh mit dem agnoster Theme in oh-my-zsh nutzen. Generell sind alle Plugins in oh-my-zsh schon aktiviert und müssen nicht mehr zusätzlich installiert werden. Gastbeitrag bei Pagemachine von Roland Golla. Also aktiviert man den VI-Mode einfach durch hinzufügen in den Plugins im .zshrc File im Rootverzeichnis des jeweiligen Users.

VI-Mode in oh-my-zsh

Hat man das Plugin installiert und einen neuen Tab geöffnet, damit das ganze wirksam wird kann man ab sofort den VI-Mode unter oh-my-zsh nutzen. Dafür wählt man einfach mit den Pfeiltasten einen Befehl aus, den man editieren möchte. Bei mir ist da ein typischer Anwendungsfall der Run-Befehl von Codeception. Hier werde ich einmal ein kleines Beispiel erläutern.

VI-Mode in oh-my-zsh mit Codeception

Es ist wichtig alle Tests schnell und zuverlässig ausführen zu können.

Für Softwarequalität ist automatisiertes Testing ausschlaggebend – Roland Golla

Während der Entwicklung ist es allerdings manchmal hilfreich nur bestimmte Tests oder gar einzelne Tests durchzuführen. Jeder Test muß bei beiden Aufrufen immer funktionieren ohne das irgendwie als Special-Case in sich abzubilden. Testqualität ist wichtiger als Testabdeckung. Betrachten wir jetzt einmal einen Testaufruf.

Hier sieht man einen typischen Befehl zur Ausführung von Codeception Tests in einem bestimmten Environment. In diesem Falle ist es der Browser Chrome, der die Default-Einstellung vom PhantomJS Headless Browser überschreibt.

Einfügen im VI-Mode

Jetzt können wir uns vorstellen das wir nur einen bestimmten Test ausführen wollen. Das kann sein, daß wir an der Stelle arbeiten, die der Test abdeckt. Es ist aber auch möglich, daß wir am Test selber arbeiten. Also möchte ich hinter dem „acceptance“ beispielsweise „search/AutocompleteCest“ einfügen. Wenn ich den Befehl in der CLI habe steht mein Curser auf dem letzten Buchstaben. Der VI-Mode wird immer mit der ESC Escape Taste eingeleitet. Es macht Sinn die Funktion auch auf die Caps-Lock-Taste zu legen.Dann drücke ich „3b“ und springe so auf das erste „-„. Dann einfach i und den Pfad zum Test eingeben und fertig.

Ersetzen im VI-Mode

Ein anderer Anwendungsfall ist es ein Wort zu ersetzen. Nehmen wir an wir wollen jetzt search/NotFoundCest aufrufen. Hierfür gehen wir wie folgt vor. Wieder den VI-Mode mit der ESC-Escape-Taste einleiten und dann mit „4b“ auf das „a“ von „AutocompleteCest“ springen. Jetzt geben wir „cw“ ein. Darauf wird das Wort entfernt und wir sind zusätzlich direkt im Insert-Mode und können den Testnamen ersetzen.

Fazit oh-my-zsh VI-Mode Plugin

der VI-Editor ist ein tolles Tool. Sehr durchdacht und unheimlich mächtig. Zudem wir er immer wieder im täglichen Anwendungsfall auf Webservern gebraucht. Aber man braucht halt gerade am Anfang auch immer wieder kleine Übungen und Anwendungsfälle. Einmal damit vertraut möchte man es gar nicht mehr missen. Hier bietet der WI-Mode als oh-my-zsh eine tolle Möglichkeit zur Übung.
https://github.com/robbyrussell/oh-my-zsh/tree/master/plugins/vi-mode 

About Author

PHP Kurs und Inhouse Schulungen für Webdevelopment mit Continuous Integration - Clean Coder, Blogger, Autor, Dozent und Senior Webdeveloper www.rolandgolla.de

Leave A Reply